Fronleichnam Prozession am Newski Prospect – Foto-Report & Video

14:37 | Von | Kategorie: Aktuelle Neuigkeiten, Abbildung
Fronleichnamsprozession am Sonntag, den 26. Juni 2011 in Sankt-Petersburg   Die Fronleichnamsprozession in diesem Jahr war eine ganz bemerkenswerte Glaubensdemonstration für alle Katholiken von St. Petersburg. Die letzte Prozession wurde 1918, also nach der bolschewistischen Machtübernahme (!), von Mgr. Constantin Budkiewicz organisiert, der Ostern 1923 in den frühen Morgenstunden  durch die Kommunisten erschossen wurde. Jetzt, 93 Jahre später, durften die Katholiken nach  Erlaubnis durch die Gouverneurin der Stadt wieder auf den Newskij-Prospekt zurückzukehren, wo unter der Leitung von Erzbischof Paolo Pezzi von Moskau eine große Schar von Gläubigen zusammengekommen war. Die Fronleichnamsprozession begann gegen 13:30 bei ganz leichtem Regen nach dem feierlichen Pontifikalamt in der Kirche St. Katharina von Alexandria am Newski-Prospekt. Diese Avenue ist die Hauptstraße der Stadt und wird traditionell  „Strasse der konfessionellen Toleranz“ genannt, da sie von der katholischen, orthodoxen,   lutherischen und armenischen Kirche gesäumt wird. Die Prozession bewegte sich von der Katharinenkirche mit dem Allerheiligsten durch die umliegenden Straßen; zunächst entlang des Newski- Prospekt in Richtung Metro, bog dann seitlich am  Kanal Gribojedova ab bis sie auf Strasse stieß, die zum Kunstplatz führt, schließlich passierte sie das Europa-Hotel, um am Schluss wieder dem Newski-Prospekt  bis vor die Kirche zu folgen,  wo normalerweise  der Gemäldemarkt aufgebaut ist.  Von dort spendete der Erzbischof, Msgtr. Paulo Pezzi mit dem Allerheiligsten noch einmal den Segen für die Stadt Sankt-Petersburg.  ( siehe:  AsiaNews – www.asianews.it vom 25.06.2011) Richard Stark
Video-1 Video-2

Schreibe einen Kommentar