Ewige Gelübdefeier von Frt. Anatolij Gamza SVD

20:03 | Von | Kategorie: Aktuelle Neuigkeiten

 

„Möge der Heilige und Dreieinige Gott leben in unseren Herzen und in den Herzen aller Menschen“. Hl. Arnold Janssen SVD

 

Am Fest der hl. Dreifaltigkeit, den 3. Juni 2012 um die Mittagsstunde legte unser junger Mitbruder, Anatolij Gamza, vor Gott die Ewigen Ordensgelübde ab. Diese frohe und herausragende Ereignis fand in der Pfarrei Maria-Heimsuchung statt. Die hl. Messe zelebrierte P. Jakob Blaszczyszyn SVD – Oberer der Ural-Region der Steyler Missionare.

Aus diesem Anlass versammelten in der Kirche nicht nur Pfarrangehörige, sondern auch Gäste aus verschiedenen Pfarreien und sogar aus anderen Ländern. Darunter waren P. Mark Piaszczynski SVD angereist, unter dessen Leitung Frt. Anatolij ein Praktikum in Lateinamerika gemacht hatte, weiter P. Vladimir Siek SVD – Generakvikar der Diözese des hl. Joseph aus Irkutz. Dazu weitere Ordenspriester und Pfarrangehörige aus verschiedenen Kirchen von Sankt-Petersburg.

 

Wie P. Jakob in seiner Predigt sagte: „Es gibt keinen besseren Tag für die Ablegung der Ordensgelübde als der heutige Festtag… lieben heißt alles dem anderen geben und nichts für sich behalten. Das gilt für die Liebe sowohl zu Gott als zum Nächsten“. So gab Anatolij in seiner Antwort heute Gott sein „Ja“ zu Seinem Ruf, den Weg des Ordenslebens und Priestertums zu folgen. Frt. Anatolij hat dieses Versprechen abgelegt und Gott versprochen: „ für immer in Armut, Keuschheit, und Gehorsam entsprechend den Konstitutionen der Gesellschaft des Göttlichen Wortes zu leben.“

 

Frt. Stephan Tsergel.

 

Schreibe einen Kommentar